Ein Zopf ist ein alter Hut? Von wegen! Keine andere Frisur hält die Welt so sehr in Atem wie ein Zopf. Auf dem Roten Teppich werden die neuesten Zopftrends genauso gesichtet wie im Alltag im Job, in der Uni und sogar beim Schwimmen.

Gerade Frauen mit langen Haaren sind dankbar, wenn sie sich einen Zopf machen können, denn so hängen die Haare nicht die ganze Zeit im Gesicht. Kein Wunder also, dass du der altbekannten Frisur treu bleibst. Doch Zopf ist nicht gleich Zopf und so wollen wir dir heute ein paar Zopftrends vorstellen, die du ganz einfach und schnell Zuhause nachmachen kannst. So hast du das Zopfband für die nächste Sommerfrisur gleich griffbereit und seht jeden Tag aufs Neue schick aus.

Doch auch wenn du deinen perfekten Zopf nicht hinbekommst oder deine Haare einfach platt herunterhängen – wir helfen dir! Es gibt so viele Helferlein, mit denen deine Frisur auch zur Party- Mähne wird, ohne dass du viel dafür tun musst. Wir zeigen dir neben den coolsten Frisuren für den Sommer auch noch die besten Helferlein, die es gibt. Hier kommen nun deine Zopftrends für den Frühling und Sommer 2018!

1. Was sind die neuesten Zopftrends?

2. Wie mache ich mit meinem Zopf einen Knoten?

3. Wie flechte ich mir einen Zopf?

4. Welche Haar- Accessoires sind angesagt?

5. Welche Helferlein gibt es, damit mein Zopf besser aussieht?

1. Was sind die neuesten Zopftrends?

Schwarzes Haarband von Invisibobble

Die neuesten Zopftrends sind eigentlich keine neuen Trends, sondern alte, die wieder aufgewärmt werden. Wie bei allen Trends in diesem Jahr waren sie irgendwann schon einmal aktuell und so ist es auch bei Frisuren der Fall. Neue Frisuren zu finden, ist immer schwierig und gerade Hochsteckfrisuren halten dem Alltag nicht stand. Oftmals stehst du stundenlang dafür vorm Spiegel und am Ende fällt das Ganze doch in sich zusammen.

Logisch, dass du im Alltag nicht die Zeit für eine Hochsteckfrisur hast und dir gar nicht morgens, kurz nach dem Aufstehen, die Finger brechen willst. Was muss also her? Ein Frisur, die einfach umzusetzen ist und dabei trotzdem gut aussieht! Die haben wir für dich gefunden und sie heißt: Zopf!

Besticktes Haarband mit Blume

Wer nun aber denkt, dass er sich nur die Haare zusammenbinden muss, liegt falsch. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl bist du trotzdem gut beraten. Praktisch, dass du dich an das Zopfbinden schon gewöhnt habt. Jetzt gehen wir aber noch einen Schritt weiter und verraten dir, wie du einen Knoten mit deinem normalen Zopf machst, der dadurch noch lässiger wird und optisch etwas hergibt, wie du deine Haare am einfachsten flechten kannst und wie du einen normalen Zopf verzierst.

2. Wie mache ich mit meinem Zopf einen Knoten?

Haarverlängerung von Rohboden

Wir gehen davon aus, dass du weißt, wie man einen normalen Zopf ohne Schnick Schnack bindet. Für unseren ersten Knoten musst du die Haare einfach ein wenig höher auf dem Kopf als Zopf binden, damit der Knoten noch lässig herunterhängen kann. Wenn du das geschafft hast, kann es losgehen.

Die Beschreibung klingt recht einfach und das ist sie auch. Trotzdem kann es sein, dass du ein paar Mal probieren musst, damit der Zopf auch so hängt, wie du ihn willst. Nimm dir beim ersten Versuch also ein wenig Zeit und probiere so lange, bis du ihn perfekt kannst. Die Knoten- Frisur eignet sich übrigens perfekt für warme Tage, weil der Nacken frei liegt und du dadurch weniger schwitzt. Besonders Mädels mit langen Haaren werden sich darüber freuen.

  1. Wenn du den Zopf gebunden hast, teilst du ihn in zwei Strähnen auf.

  2. Die jeweiligen Strähnen drehst du ein wenig ineinander ein, sodass zwei separate Zöpfe entstehen.

  3. Nun bindest du aus den beiden Strähnen einen Doppelknoten. Wichtig ist es, zwei Knoten übereinander zu machen, damit die Frisur später besser hält. Mit nur einem Knoten würde das Ganze ziemlich schnell wieder auseinanderfallen.

  4. Zum Schluss fixierst du die Frisur mit Bobby Pins am Hinterkopf so wie du möchtest. Schon ist der Look fertig. Nun noch ein bisschen Haarspray darauf und der Look hält den ganze Tag.

3. Wie flechte ich mir einen Zopf?

Haarband von Asos

Geflochtene Zöpfe sind kleine Mädchenträume. Doch wenn du erwachsen wirst, verabschiedest du dich von dem geflochtenen Zopf, weil er zu mädchenhaft ist. Nein, ist er nicht! In diesem Jahr ist der einzelne, geflochtene Zopf wieder groß im Kommen. Schnell, einfach und sicher ist er zu machen und hält den ganzen Tag.

Zum Flechten selbst machst du dir wieder einen Pferdeschwanz und teilst drei Strähnen ab. Diese Strähnen legst du dann abwechselnd übereinander, bis du am Ende deines Zopfes angekommen bist.

Wer ein bisschen mehr Abwechslung möchte, kann auch einen französischen Zopf flechten, der im Nacken beginnt und oben am Kopf in einem Pferdeschwanz seinen Abschluss findet. Besonders Mädels mit langem Haar werden ihren Spaß haben.

Du kannst deinen französischen Zopf natürlich auch von deinem vorderen Scheitel bis zur Rückseite ziehen. Es gibt viele Möglichkeiten und besonders die verrückten Varianten sind angesagt. Ein Tutorial zeigt dir ganz einfach, wie du einen französischen Zopf flechten kannst:

4. Welche Haar- Accessoires sind angesagt?

Stylister Spray Bun von LÓreal Paris

Wenn geflochtene Zöpfe nicht so dein Ding sind, kannst du aber auch einen total normalen Pferdeschwanz machen und diesen verschönern. So ergeben sich jeden Tag immer wieder neue Looks für verschiedene Gelegenheiten.

Besonders praktisch für Bad Hair Days ist ein tiefsitzender Zopf im Nacken, der die Haare einmal nicht ins Rampenlicht stellt. Doch auch wenn du einen guten Tag hast, kannst du deinen Zopf wunderbar verzieren.

Das geht ganz einfach mit Haarbänder und Schleifen, die nun auch von den großen Labels aufgegriffen wurden. Ganz schick wird es mit schwarzer Chanel Schleife oder einem feinen Schleifenband von Dior, das du ganz einfach um deinen Zopf wickelst. Da es das Schleifenband in unterschiedlichen Dicken gibt, sieht der Look um den Zopf immer wieder anders aus.

Wenn du gerade nicht auf der Arbeit bist, kannst du auch auf verschieden farbige Gummibänder setzen, die du in 5 cm Abstand um deinen Zopf wickelst. Das sieht cool aus und ist auf dem Laufsteg der Hingucker gewesen.

Ähnlich gut sind auch Haarreifen und Haarbänder, die nun locker um den Kopf gelegt werden. Der Zopf rückt damit in den Hintergrund, ist aber trotzdem noch vorhanden und du kannst deinen Look mit einem passenden Haarreifen aufhübschen.

5. Welche Helferlein gibt es, damit mein Zopf besser aussieht?

Multifunktionelles Haarband von Invisibobble

Das Problem, den Zopf nicht richtig hinzubekommen, kenne viele Frauen. Manchmal sitzt er einfach nicht richtig, manchmal sind die Haare zu schwer und fallen immer wieder herunter und manchmal liegen die Haare einfach nur platt am Kopf, sodass der Zopf gar nicht gut aussieht. Aber es gibt Abhilfe, also keine Sorge!

Ganz neu auf dem Markt ist der Pony Puffin, der dir hilft, wenn dein Zopf zu dünn ist oder nur herunterhängt. Der Pony Puffin wird dabei einfach unter den Zopf gelegt und gibt mehr Sprungkraft. Er ist angenehm zu tragen, zaubert schicke Zöpfe und scheint auch bei feinem Haar nicht durch.

Ähnlich erfolgreich ist auch der Haar Donut. Wenn du dir einen Dutt machen willst, dieser aber immer wieder in sich zusammenfällt, greifst du zum Haar Donut. Nachdem du einen Zopf gebunden hast, schiebst du den Donut darüber und wickelst deine Haare einfach nur drum herum. Anschließend werden diese schön verteilt, sodass man den Donut nicht sehen kann und

Les Etoiles Bobby Set – Gold

schon hast du einen tollen Dutt.

Damit der Haar Donut hält, kommen wir noch zum letzten Punkt bei unseren Helferlein: Den Bobby Pins. Die Bobby Pins sind die kleinen schwarzen Haarklammern, die auf der einen Seite glatt und auf der anderen Seite gewellt sind. Du kannst sie immer einsetzen, wenn deine Haare festgesteckt werden müssen, wenn ein Zopf nicht richtig sitzt oder du ein bisschen Verstärkung brauchst – wie eben bei dem Haar Donut.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: