Sportarten gibt es viele. Doch nur Wenige haben das Potential wirklich zum Hobby zu werden. Denn nur, wenn du Spaß beim Sport hast, gehst du regelmäßig hin. Tanzen ist so ein Hobby, das gleichzeitig Sport ist und Spaß macht.

Grüner Body für den Sport

Wenn du jetzt schon einen Vertrag im Fitnessstudio abgeschlossen hast, solltest du das Ganze noch einmal überdenken. Auf Dauer macht nämlich nur Abwechslung Spaß und die bekommst du oftmals nicht im Fitnessstudio. Natürlich kann es auch dort Spaß machen, wenn zusätzlich Kurse angeboten werden, aber das ist doch eher selten der Fall.

Viele schleppen sich nach dem ersten Monat nur noch ins Gym und der Spaß bleibt schnell auf der Strecke. Statt sich zwei Mal in der Woche ins Gym zu schleppen, solltest du dir lieber etwas suchen, was dir wirklich Spaß macht. Sport ist am besten, wenn dein Gehirn gar nicht mitbekommt, dass dort gerade Sport stattfindet.

Yoga Leggings in Schwarz und Weiß

Beim Tanzen zum Beispiel bewegst du deinen Körper ganz automatisch, um im Rhythmus zu bleiben und trainierst damit nicht nur Ausdauer, sondern auch jeden einzelnen Muskel, weil sie beim Tanzen natürlich angespannt sein müssen.

Doch zum Standarttanz musst du dich deswegen noch lange nicht schleppen. Es gibt viele coole, neue Sportarten, die mit Tanzen zu tun haben. Zumba zum Beispiel ist klasse oder auch Hip Hop Tanz. Doch es gibt auch noch viel neuere Tanzstile und die wollen wir dir heute vorstellen und eine kleine Übersicht geben, wie du mit ihnen trainieren kannst.

1. Tanzen: Contemporary Pole – Kein gewöhnlicher Pole Dance!

2. Tanzen wie die Stars in Bollywood

3. Salsation – Tanzen mit Lebensfreude

4. Cardio in Tanzform: Sh´Bam

1. Tanzen: Contemporary Pole – Kein gewöhnlicher Pole Dance!

Contemporary Pole – Anders als Pole Dance

Wenn du nach dem Tanzen das Gefühl brauchst, etwas getan zu haben, bist du bei dieser neuen Sportart an der richtigen Adresse. Contemporary Pole ist sicherlich kein Spaziergang, macht aber Spaß, da man schnell Fortschritte macht und stählt die Muskeln nicht nur an einer Stelle. Wer diesen Tanz ernsthaft betreibt, hält seinen ganzen Körper fit.

Beim Contemporary Pole werden verschiedene Tanzrichtung miteinander kombiniert. Auf den ersten Blick ist der Pole Dance zu erkennen, der mit der Stange unverkennbar ist. Hinzu kommen fließende und kraftvolle Elemente des Moderne Dance und des Balletts, die alle miteinander kombiniert werden.

Du tanzt also sexy an einer Stange, machst Sprünge, kreuzt die Beine wie beim Ballett und stählst ganz nebenher noch Po, Arme und Beine. Der Bauch und der Rücken kommen auch nicht zu kurz und so ist Contemporary Pole ein komplettes Workout für den Körper.

Schwarzes Petticoat als Tutu

Im Gegensatz zum Pole Dance dreht sich alles eher um den Ausdruck und nicht nur um sexy Bewegungen. Es gibt eine Story, in die beim Tanzen Gefühl gelegt werden muss und die im Mittelpunkt steht. Vorkenntnisse sind beim Contemporary Pole hilfreich, aber kein Muss. Die Kurse starten sowieso bei Null und es wird Schritt für Schritt erklärt. Contemporary Pole gibt es in viele großen Städten.

2. Tanzen wie die Stars in Bollywood

Bollywood Fashion Hose in Rot

Heiße Rhythmen, orientalische Looks, Betonung auf der Hüfte und dynamische Bewegungen – all das ist Bollywood. In Bollywood Filmen konntest du die heißen Tänze schon zu Genüge sehen, denn dort geschieht quasi nichts anderes – neben der verzwickten Liebesgeschichte versteht sich.

Doch was ist die neue Sportart Bolly X denn nun genau? Bei Bolly X handelt es sich um ein 50- minütiges Workout, das in den USA erfunden wurde und bei dem ganz schön der Schweiß laufen kann. Beim Bolly X werden Tanzschritte zu einer Choreografie, die anspruchsvoll wie ein Workout ist.

Goldener Ballettschuh von Gazechimp

Bolly X ist dabei eine Art Intervall- Training, das intensive Etappen mit kurzen Erholungsphasen kombiniert, sodass dein Körper auch immer wieder Luft schnappen kann. Durch die ständige Bewegung, auch in den Ruhephasen, werden knapp 800 Kalorien pro Stunde verbraucht. Wenn das mal nichts ist…

Ein bisschen Durchhaltevermögen brauchst du zwar, aber da das Tanzen wirklich Spaß macht, versteht es sich von selbst, dass du dranbleibst. Über bollyx.com kannst du Studios suchen, die den neuen Tanzsport jetzt schon anbieten.

3. Salsation – Tanzen mit Lebensfreude

Gestreifter Body mit Ärmeln von m By M

Weiter geht es mit noch einer Kombination aus zwei verschiedenen Sportarten, die früher nicht einmal ansatzweise etwas miteinander zu tun gehabt haben. Bei Salsation dreht sich alles um den Tanz aus verschiedenen lateinamerikanischen Tanzstilen in Kombination mit funktionellem Training.

Das hört sich auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam an, funktioniert in der Praxis aber super. Hier trifft nämlich Salsa auf die Sensation, das Gefühl der Lebensfreude beim Tanzen. Du machst quasi ein straffes, anstrengendes Training, merkst es aber nicht, weil du so viel Spaß an der Sache beim Tanzen hast. Perfekt, finden wir!

Bei der Salsation treffen Latino Beats auf starke Workouts, die es in sich haben. 60 Minuten geht ein Training und schafft mehr Ausdauer, Flexibilität und ein neues Körperbewusstsein, das du nicht mehr missen möchtest. Kurse gibt es über salsationfitness.com zu finden und falls du doch noch nach einer Ausrede suchst: Die Kurse kannst du ohne Tanzerfahrung besuchen! Also nichts wie hin.

Sh´Bam & Salsation – Tanzen für Anfänger

4. Cardio in Tanzform: Sh´Bam

Yoga Leggings mit Muster in Blau von Traumzimmer

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf Sh´Bam. Der zugegebenermaßen etwas ungewöhnliche Name überzeugt nicht auf den ersten Blick, aber hinter dem schrägen Namen steckt ein Tanztraining, das es in sich hat. Wer es einmal probiert hat, will es nie wieder missen.

Bei Sh´Bam dreht sich alles um viel Bass, eine einfache Schrittfolge, Sprünge und schnelle Tanzintervalle. Tanzen solltest du zumindest ein bisschen können, wenn du diesen Kurs besuchst, denn es wird schnell losgelegt. Allerdings auch ohne Tanzerfahrung kommst du schnell hinein, musst aber auch ein bisschen Ehrgeiz zeigen, denn ganz so einfach ist es nicht.

Handtuch mit Muster

Sh´Bam macht Spaß, ist ein tolles Cardio- Programm, das in schnellster Zeit kleine Fettpolster zum schmelzen bringt und bis zu 580 Kalorien in der Stunde verbrennt. Oft wird bei den Anfänger zu 12 verschiedenen Lieder getanzt, die alle zum Bewegen einladen und an einen Club- Besuch in der Nacht erinnern.

Dabei werden Po, Beine, Arme und der Bauch trainiert, weil du ständig in Bewegung bist und deine Tanzintervalle sich ständige ändern. Macht Spaß und ist wirklich einmal komplett etwas anderes!