Einmal in Düften um die Welt – Frankreich

Zum letzten Mal stellen wir uns heute die Frage, wie die Welt eigentlich riecht. Unser letztes duftendes Reiseziel ist Frankreich. Wir werfen also unsere Nasen in Richtung Westen aus und schnuppern das schöne, seichte Leben in Frankreich. Hier befindet sich der Sitz der meisten großen Modehäuser. Die Fashion Week hat hier als erstes begonnen und die Haute Couture schauen sind in Paris. Nicht umsonst haben Französinnen besonders viel Stil. Gern unterstreichen sie ihn auch mit einem Duft und so gibt es hier Duftkreationen in Hülle und Fülle. Die Welthauptstadt des Parfums ist außerdem Grasse. Hier wurde der Duft von Chanel´s berühmtester Duftkreation Chanel No. 5 kreiert und so seid ihr hier schon nah an der Quelle. Folgende Düfte assoziieren wir also mit Frankreich:

lacome

Lancóme – La Nuit Tresor

Nicht nur der Titel „La Nuit Tresor“ von dem Dufterlebnis aus dem Hause Lancóme ist französisch, sondern auch sein Inhalt. „La Nuit Tresor“ überzeugt mit sanften Akkorden und aufregenden Mischung. Der Duft beginnt in der Kopfnote mit schwarzer Rose und fruchtigen Himbeeren, geht dann über in der Herznote in Vanille- Orchidee und Weihrauch und findet seinen Ausklang in Papyrus und Litschi- Praline. So seid ihr mit süßen und herben Düften gleichermaßen eingehüllt und wisst: Das ist Frankreich!

givenchy

Givenchy – Very Irrésistible

Nun kommen wir zum Duft von Givenchy, die übrigens auch ein großes Modehaus in Paris haben. Der Duft „Very Irrésistible“ gibt es in vielen verschiedenen Sorten und bereits seit dem Jahr 2003. In diesem Jahr überzeugt er mit 5 verschiedenen Rosensorten – das gab es bisher noch nie! Die Kopfnote beginnt wie in den vorangegangenen Düften aus dem Hause Givenchy mit sanftem Anis, frechem Kassia und fruchtigen Zitrusfrüchten. Danach kommen in der Herznote ruhige Pfingstrosen, frische Magnolien und die 5 verschiedenen Rosensorten zum Einsatz, die diesen Duft zu etwas Besonderem machen. Die Basisnote ist geprägt von Patschuli und gibt der ganzen Duftkomposition einen rauchigen, herben Ausklang. Wunderbar!

guerlain

Guerlain – La Petite Robe Noire Eau Fraîche

Es bleibt französisch und so werfen wir einen genauen Blick auf den grandiosen Duft „La Petite Robe Noire Eau Fraîche“ von Guerlain. Was nach einem künstlerischen Versuch klingt, ist in Wahrheit eines der besten französischen Parfüms, die es gibt. Angehaucht vom Kleinen Schwarzen, zu dem ihr diesen Duft auf jeden Fall tragen solltet, geht es in der Kopfnote um fruchtige Zitrone, die auf frische Bergamotte trifft. Hinzu kommt sizilianische Orangenblüte, saftige Mandarine und ein paar grüne Grasnoten. Die frische Kopfnote geht über in türkische und bulgarische Rosen in Kombination zu Jasmin- Sambac und wird abgerundet mit Aprikose und Freesie. In der Basisnote finden sich eher herbe Düfte. Nüsse wie Pistazie und Mandel treffen auf weißen Moschus, Patschuli und die Tonkabohne. Ein Dufterlebnis, mit dem sich viel Mühe gegeben wurde.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.