Bürsten- Mania – Welche Bürste für welches Haar?

bürste rotLange Haare, kurze Haare, feine Haare, Locken – so unterschiedliche Frisuren es gibt, so unterschiedliche Bürsten gibt es auch. Doch welche Bürste ist die Richtige für euer Haar? Damit ihr euch nicht nur mit irgendeiner Bürste und dabei womöglich auch noch eure Haare schädigt, verraten wir euch heute, welche Bürsten es gibt und welche Einsatzmöglichkeiten sie haben.

tangle schwarz

Beginnen wir dem Kamm, den viele Mädchen in der Handtasche dabei haben, um sich toupierbürstezwischendurch durch die Haar zu kämmen und die Frisur wieder zurecht zu rücken. Der Kamm gehört zu den ältesten Bürsten überhaupt. Kurzes, dickes Haar lässt sich mit ihm am leichtesten entwirren. Auch Locken können mir einem Kamm gekämmt werden. Je nach Art der Locken sollte aber ein groß zinkiger Kamm verwendet werden.

bürste türkis

Weiter geht es mit er Rundbürste, die es in verschiedenen Ausführungen von ganz schmal bis ganz breit zu erstehen gibt.bürste oval Mit den verschiedenen Ausführungen eignet sie sich damit auch für die verschiedenen Haartypen. Wer ein wenig mehr Volumen in seinem Haar möchte, setzt auf schmale Modelle. Wenn die Haare glatt werden sollen, setzt ihr auf breite Modelle. Wichtig hierbei: Niemals in die falsche Richtung, also immer vom Kopf weg, ziehen oder drehen, denn verknotet sich die Bürste in eurem Haar und wenn ihr ganz viel Pech habt, lässt sie sich nicht mehr entfernen.

rundbürste breit

paddelbürsteAls nächstes kommen wir zur Paddelbürste, die in den letzten Jahren immer bekannter geworden ist. Wer langes, feines Haar hat, ist mit ihr bestens beraten. Der Bürstenkopf ist weich gepolstert und ziemlich breit, um mehrere Haare gleichzeitig zu erfassen. Zudem bekommt ihr beim Bürsten auch noch eine leichte Kopfmassage, was das Haare kämmen sehr angenehm macht.

bürste

Nun kommen wir zur Polsterbürste, die kurzes, feines Haar geeignet ist. Polsterbürsten sind oft oval polsterbürsteund kommen mit Wildschweinborsten daher – für Veganer daher nicht geeignet. Sie haben oben an den Borsten sogenannte Nylon- Pins, die dafür sorgen, dass die Kopfhaut gleich mit massiert wird und so die Durchblutung der Kopfhaut angeregt wird. Sie sind besonders gut für einen glänzenden Effekt, weil sie den Talg vom Kopf besonders gut verteilen.

tangle

tangle teezerJetzt werfen wir einen Blick auf die Skelettbürste, die besonders gut zum Trocken- Föhnen der Haare geeignet ist. Wer mittellanges oder lange Haare hat – ob fein oder dick – ist mit ihr bestens beraten. Durch die Luftschlitze der Skelettbürste kann die Föhnwärme besser zirkulieren und die Haare werden schneller trocken.

universal bürste

Zu guter Letzt kommen wir nun noch zu der Neuheit unter den Bürsten: Der sogenannten Entwirrungsbürste.fön bürste Sie hat eine spezielle Bürstenanordnung, sodass das Kämmen und Bürsten besser funktioniert. So können nicht nur glatte Haare optimal entwirrt werden, sondern auch dicke Haare und lockige Haare. Eine Allrounder- Bürste also, die besonders unterwegs gut geeignet ist. Die Entwirrungsbürsten werden vor allem als Tangle Teezer verkauft und es gibt sie in verschiedenen Größen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.