|

Einmal in Düften um die Welt – England

Wie duftet eigentlich die Welt? Das haben wir uns gefragt und die schönsten Düfte für die verschiedensten Länder herausgesucht. Heute widmen wir uns England, dem Land, das vor allem durch das unbeständige Regenwetter bekannt geworden ist. Nach Regenwetter riechen die angesagten Düfte zwar nicht, aber man merkt bei den meisten Düften doch, dass sie aus England stammen und diesen ganz besonderen Touch mit sich bringen. Tradition und Exzentrik stehen in England nah beieinander und so mischen die Engländer gern klassische Duftnoten mit einem Hauch Exzentrik. Dies, liebe Leser, sind die Düfte aus England, die unserer Meinung nach am besten England widerspiegeln.

jimmy choo

Wohl nichts ist so englisch wie Jimmy Choo. Der malaysische Schuhmacher eröffnete in London seinen ersten Schuh- Shop und wurde sofort berühmt. Klar, dass eine Duftlinie folgen musste und so habt ihr nun mit „Blossom“ den neuen Duft von Jimmy Choo in der Hand. „Blossum“ duftet in der Kopfnote nach frischen Zitrusfrüchten und roter Beere. Die Herznote folgt mit blumigen Akkorden von Rosen und einer Duftwicke. Der Duft klingt aus mit der extravaganten Note, die wir oben schon angekündigt haben. Warmes Sandelholz trifft hier auf weißen Moschus und macht den Duft zu etwas ganze Besonderem.

creed

Weiter geht es mit einem Duft aus dem Hause Creed. Creed ist seit jeher ein guter Dufthersteller und gerade deswegen auf der ganzen Welt mehr als beliebt. Heute wollen wir euch den neuen Duft „Millesine for Women Spring Flower“ vorstellen, der unvergleichlich einmalig ist. Frisch und fruchtig präsentiert er sich von der besten Seite. Seine Noten führen euch durch weibliche Sinnlichkeit, puren Leichtsinn und jugendliche Lebendigkeit. Die Komposition reicht von fruchtigen Akzenten wie leckerer Aprikose, fruchtigem Pfirsich und spitziger Melone über blumige Düfte wie saftiger Jasmin und wohltuende Rose. Das Ganze gipfelt in einer großen Prise Moschus, die diesem Duft das Unvergleichliche gibt.

burberry

Nun kommen wir zu einem Duft, der britischer wohl nicht sein könnte. Vom Aussehen in das typische Lieblingsmuster der Briten eingekleidet, erinnert er an einen Trenchcoat, was übrigens auch noch das beliebteste Kleidungsstück der Briten ist. Zudem trägt er auch noch das Wort „Brit“ mit im Namen. Es dreht sich um den beliebten Duft „Brit for Women“ von der Trendmarke Burberry. Seit 2003 ist er nun schon auf dem Markt und findet immer noch reißenden Anklang. Die Kopfnote beginnt mit italienischer Limette, grüner Mantel und geeister Birne und geht über in das Herz des Duftes mit gezuckerter Mandel und weißer Pfingstrose. Die Basisnote bildet dunkles Mahagoni, zarte Vanille und der Geruch von Amber. Ein atemberaubender Duft für Frauen, die wissen, was sie wollen.

 vaara

Zu guter Letzt zeigen wir euch nun noch ein Parfüm der Marke Penhaligon´s, die britischer nicht sein könnten. Auch hier schwingt wieder der Zauber des Besonderen mit und das vor allem in dem Duft „Vaara“. Die Kopfnote beginnt mit einigen Akkorden aus leichtem Rosenwasser, fruchtiger Quitte, Möhren- und Koriandersamen und Safran. Weiter geht es in der Überleitung mit marokkanischen Rosenabsolue, bulgarischem Rosenöl, indischer Magnolie, Iris, Freesien und Pfingstrosen. Die Basisnote wird rauchig mit Zedernholz und Sandelholz, weißem Moschus, der Tonkabohne und Honig. Die Mischung aus Gewürzen und Früchten ist typisch für Penhaligon´s und macht die Duftkreationen zu etwas Reinem und Besonderem.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.