Nagellack 2015 – Das sind die Trends für´s Frühjahr

rosa nagellackNicht nur auf euren Wangen, Augen und Lippen brechen jetzt rosige Zeiten an, sondern auch auf euren Nägeln. Pastelltöne treten nun in eine neues Licht. Lachs und Rosé sind nämlich genau das Richtige im Frühling. Wer Rosé und Lachs verwenden möchte, setzt auf die ideale Nagellänge. Für solch sanfte Töne sollten die Nägel nämlich kurz und oval gefeilt sein, damit die Farbe richtig wirken kann. Zudem solltet ihr den Nagellack doppelt auftragen, um eine möglichst hohe Deckkraft zu erreichen. Wer nur einmal lackiert, bekommt eine nicht so hohe Deckkraft, dafür wirkt der Lack ein wenig transparent – kann auch schön sein. Entscheidet euch einfach für den Effekt, den ihr am liebsten mögt. topcoatUnser Tipp für beide Ideen: Einen Topcoat verwenden. Er versiegelt den Nagellack, lässt ihn länger halten und spenden eine extra Portion Glanz.

Weiter geht es mit dem Gegenspieler zu Pastelltönen. Hierbei dreht sich alles um knallige, farbenfrohe Farben, wie sie auch im letzten Sommer angesagt waren. Bei kräftigem Pink, Apfelgrün, tiefem Meeresblau oder auch knalligem Sonnengelb kann wohl niemand nein sagen. Diese Farben machen Lust auf den Sommer und setzen jedes weiße Styling in ein ganz neues Licht. Damit sich eure Nägel nicht verfärben, setzt ihr auf einen Unterlack, den ihr vor der eigentlichen Farbe auftragen könnt. nagellack blauSo lässt sich der farbige Nagellack später leichter entfernen.

Nun kommen wir zu den grafischen Nägeln, die sich einiges von den geometrischen Figuren auf der Kleidung abgeschaut haben. Die Nail Art konzentriert sich hier vor allem auf Streifen und Linien, aber auch auf Dreiecke und Kreise. Ihr könnt die grafischen Nägel entweder als Klebefolien einfach auf den Nagel aufkleben oder sie selbst mit Nagellack kreieren. nagellack grünWer selbst kreiert, ist individueller und deswegen erklären wir euch heute, wie es geht. Bei geometrischen Nägeln solltet ihr eher auf neutrale Farben wie Schwarz, Weiß, Blau oder Beige setzen, sonst stechen die lackierten Nägel noch mehr ins Auge. Ihr könnt entweder mit Tesafilm Teile vom Nagel abkleben und diese dann lackieren oder mit einem feinen Zahnstocher Streifen auf den Nagel aufmalen. Für was ihr euch auch entscheidet: Topcoat und Unterlack sind Pflicht, damit ihr lange etwas von eurem Kunstwerk auf den Nägeln habt.

glittereffekt nagellackZu guter Letzt wollen wir euch noch den Glitzer- Lack ans Herz legen. Er wirkt nicht so mädchenhaft, wie er sich im ersten Moment anhört. Nein, es geht viel mehr um dunkle Farben, die mit Glitzer- Partikeln durchzogen werden. Moosgrün, Dark Blue, Schwarz und auch Bordeauxrot treffen auf Glitzer in allen möglichen Farben. Dabei habt ihr die Qual der Wahl: Ihr könnt entweder einen Nagellack kaufen, der schon Glitzer- Partikel mitbringt oder nur die Glitzer- Partikel in einer Packung, die ihr dann zu eurem Lieblingslack nach dem Lackieren einfach aufsträuselt.

Hier noch ein paar Nagellacke für euch:

lachs nagellackartdeco glitter

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.