Wie kaschiere ich breite Schultern?

Hier wird über breite Hüften gemeckert, dort über einen kleinen Bauchansatz und wieder woanders über breite Schultern. Jeder hat wahrscheinlich etwas anderes, was ihn an seinem Körper nervt und was verbessert werden möchte. Doch gerade bei solchen Körperstellen wie den Schultern könnt ihr nicht unbedingt viel machen, wenn sie euch nicht zusagen. Anders als beim Bauchspeck reicht es hier nicht aus, ein wenig zu trainieren. Nein, das Training muss über Jahre erfolgen und stetig gesteigert werden, damit ein Erfolg zu sehen ist und selbst dann funktioniert es nicht bei jedem.

One Shoulder Top mit Leopardenmuster von Ichi

Einfacher ist es breite Schultern zu kaschieren. Wer denkt, er hat ein breites Kreuz und eine breite Schulterpartie, der sollte mit Kleidung und einem guten Stil entgegenwirken. Oftmals haben breite Schultern nämlich gar nichts mit dem Gewicht zu tun, sondern werden einfach vererbt. Wir verraten euch, wie ihr breite Schultern kaschieren könnt.

Breite Schultern kaschieren

Schwarzes Kleid mit One Shoulder Ausschnitt von Jasmine

Um breite Schulter ein wenig in den Hintergrund zu rücken und sie zu kaschieren, müsst ihr auf spezielle Kleidung setzen, die wie für euch gemacht ist. Mit speziell geschnittenen Oberteilen, Kleidern und Hosen habt ihr die breiten Schultern im Griff. Genauso können auch Accessoires dafür sorgen, dass eure Schultern schmaler aussehen und eher filigraner wirken. Wie das geht und welche Kleidungsstücke zu euren Favoriten im Kleiderschrank gehören sollten, verraten wir euch jetzt!

Oberteile – lenken ab und kaschieren

Zipfeltop mit breiten Trägern und Falten in Khaki von f4u

Der Geheimtipp Nr. 1 liegt in tief geschnittenen Oberteilen. Sie zaubern vor allem mit einem V-Ausschnitt ein tolles Dekolletee und lenken dadurch ganz einfach von den Schultern ab. Wenn der Blick des Betrachters schon woanders kleben bleibt, werden die Schultern ganz automatisch kaschiert. Die zusätzliche V-Form des Ausschnitts sorgt dafür, dass euer Oberkörper aufgeteilt wird. Es entsteht ein Bruch, wodurch die Schultern generell schmaler wirken.

Blauer Strickpullover mit V-Ausschnitt von Benetton

Ebenfalls unverzichtbar sind One Shoulder Tops. Sie zeichnen sich durch den asymmetrischen Schnitt aus, der den Betrachter dazu anhält, auf den Schnitt und nicht auf die Schultern zu achten. Der Blick wird dadurch den Schultern entzogen und weg gelenkt. Die Finger solltest du von asymmetrischen Oversize Oberteilen lassen. Sie tragen nur zusätzlich auf und sind kontraproduktiv.

Weiter geht es mit einem Top mit breiten Trägern. Bei breiten Schultern sind filigrane Tops mit Spaghettiträgern oder gar ein Bandeau- Top ein absolutes No Go. Die Schultern würden dadurch noch breiter wirken und so sind Tops mit breiten Trägern eher etwas für euch. Sie lassen eure Schultern normal wirken.

Schwarzer Ballonrock von Sessun

Mit Unterteilen Volumen schaffen

Schwarze Statement- Kette – Konstellation von Libra

Nun werfen wir noch einen Blick auf die Kleider und Röcke. Doch wie können Kleider und Röcke die Schultern kaschieren? Ganz einfach: Es hilft, wenn das Volumen an den Beinen vorhanden ist, so wird von den Schultern abgelenkt, weil die Proportionen ausgeglichen sind. Das funktioniert übrigens auch bei Hosen. Ein weiter Tellerrock, eine Haremshose oder ein Ballonrock sorgen für einen tollen Ausgleich.

Ein spezieller Zusatz- Tipp noch: Wenn ihr auf Statement- Ketten setzt, habt ihr einen zusätzlichen Hingucker für das Dekolletee. So wird wieder von den Schultern abgelenkt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.