beauty-fashion-lounge.de

Schönheit und Wohlfühlen

Wie benutze ich eine Wimpernzange?

Charlotte Tilbury – Life Changing Lashes Eyelash – Wimpernzange

Wimpern sind eines der wichtigsten Mittel der Damen beim Flirten. Mit ihnen hast du einen tollen Augenaufschlag, kannst verschiedene Styles ausprobieren und siehst immer ein bisschen flirty aus. Doch wenn die Wimpern nicht so voll und geschwungen sind, wie du es gern hättest, musst du noch lange nicht verzweifeln. Die Wimpernzange hilft dir und schafft Abhilfe, damit auch du einen tollen Augenaufschlag bekommst.

Wer die Wimpernzange zum ersten Mal verwendet, sollte nicht gleich aufgeben. Die Anwendung ist ein wenig schwierig, aber es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Mit ein bisschen Geschick und Übung ist alles machbar und so hast auch du bald volle, geschwungene und lange Wimpern.

Wimpernformer von UBU mit Zubehör

Wichtig zu wissen, ist aber nicht nur, wie du die Wimpernzange anwendest, sondern auch wie du die richtige für dich aussuchst. Zudem verraten wir dir noch, was du auf keinen Fall mit der Wimpernzange tun solltest. Heute verraten wir die schlichtweg alles, was du über die Wimpernzange wissen musst.

1. Was muss ich beim Kauf einer Wimpernzange beachten?

2. Wie wende ich eine Wimpernzange an?

3. Welche Tipps gibt es zur Anwendung der Wimpernzange?

4. Was sollte ich auf keinen Fall mit einer Wimpernzange machen?

1. Was muss ich beim Kauf einer Wimpernzange beachten?

Der Kauf einer Wimpernzange ist gar nicht so einfach. Du solltest dir, bevor du in einen Laden gehst oder online bestellst, überlegen, was du von einer Wimpernzange erwartest. Generell sollte eine Wimpernzange stabil und hochwertig sein.

Rosa Wimpernzange von H&M

Natürlich bekommst du schon welche für 3 bis 5 Euro hinterher geworfen, aber bei diesen Angeboten solltest du dich immer fragen, ob du Qualität hier wirklich stimmt oder ob du nicht gerade ein billiges Produkt gekauft hast, was die schlimmstenfalls die Wimpern abbrechen könnte.

Wichtig bei einer Wimpernzange ist, dass sie mit einem Polster ausgestattet ist. Das kann aus Plastik, aus Silikon oder auch aus Samt sein. Das Polster ist dafür da, deine Wimpern zu schützen, damit sie beim Vorgang des Wimpern- Biegens nicht beschädigt werden. Es gibt auch Wimpernzangen, die nur aus Metall sind. Diese sind absolut ungeeignet, um Wimpern zu biegen. Deine Wimpern sind dafür zu empfindlich.

Aufheizbare Wimpernzange von Remington

Außerdem solltest du darauf achten, dass der Griff der Zange wie eine Schere geformt ist. Wenn das der Fall ist, kannst du ihn ohne Probleme, für längere Zeit in der Hand halten. Das ist wichtig, damit du nicht abrutschst. Zudem sollte der Griff stabil sein, damit er einen sicheren Halt gewährt. Hygienischer sind zudem Wimpernzangen aus Edelstahl, da du sie richtig desinfizieren kannst und sie länger halten und robuster sind als ein Modell aus Plastik.

Generell solltest du die Wimpernzange ausprobieren, bevor du sie kaufst. Nur so weißt du, ob du sie lange genug zwischen den Fingern festhalten kannst, während sich deine Wimpern formen.

2. Wie wende ich eine Wimpernzange an?

Deine Wimpern sollten auf gar keinen Fall getuscht sein, wenn du die Wimpernzange anwendest. Sie wird IMMER auf ungetuschten (!) Wimpern angewendet – auch wenn andere Beauty Seiten etwas anderes behaupten. Deine Wimpern können sonst leicht abbrechen.

Du weißt also jetzt, dass deine Wimpern erst nach der Anwendung mit der Wimpernzange getuscht werden, also kann es jetzt mit der Schritt für Schritt Anleitung losgehen:

  1. Du musst sicherstellen, dass deine Wimpern trocken und sauber sind. Wenn du gerade duschen warst, warte lieber noch ein wenig, bis deine Wimpern wirklich trocken sind und wende die Wimpernzange erst dann an. Wenn du die Wimpernzange auf nassen Wimpern anwendest, kann es unbewusst zum Bent Lashes Look kommen.

  2. Öffne nun die Wimpernzange und platziere sie direkt vor dem offenen Auge. Mit dem „Mund“ der Zange greifst du nun so nah wie es geht an deinen Wimpernrand. Du solltest dabei aber aufpassen, dass deine Haut nicht eingeklemmt wird. Zudem ist es wichtig, dass das Kissen nicht verrutscht und richtig sitzt, sonst sind deine Wimpern nicht richtig geschützt. Die Wimpernzange sollte außerdem parallel zu deinen Wimpern stehen.

  3. Klemme nun die Wimpernzange fest. Je länger du mit ruhiger Hand wartest, desto besser ist das Ergebnis. 20 bis 30 Sekunden sind perfekt, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Wenn du noch nicht das Ergebnis hast, was du dir wünschst, kannst du die Anwendung auch mehrfach hintereinander machen. So bekommst du mehr Volumen.

  4. Anschließend öffnest du die Wimpernzange wieder ganz ruhig und bedacht.

  5. Nun musst du dich ein wenig beeilen und deine Wimpern tuschen. Das sorgt für einen guten Halt.

  6. Mache den Durchgang Schritt für Schritt auch beim anderen Auge und schon bist du fertig!

Welche Tipps gibt es zur Anwendung der Wimpernzange?

Klassische Wimpernzange von Tweezerman

Es gibt beheizbare Wimpernzangen. Sie sorgen für eine noch größere Haltbarkeit bei gebogenen Wimpern und damit auch für längere Augenblicke. Allerdings kannst du die beheizbare Wimpernzange auch ganz einfach selbst machen, indem du sie vor der Anwendung kurz mit einem Fön leicht anwärmst. Zu Heiß sollte sie allerdings nicht sein!

Du solltest de Wimpernzange nie verwenden, wenn du keine Zeit hast. Für die Anwendung brauchst du Ruhe und Geduld und das funktioniert nur, wenn du keinen Termindruck hast oder sonst irgendwie im Stress bist.

Gut ist auch Haarspray als Mascara- Ersatz. Wenn du keine Lust hast, direkt nach dem Biegen deine Wimpern zu tuschen, kannst du den Schwung deiner Wimpern einfangen, indem du mit Haarspray fixierst. Allerdings sprühst du dir das Haarspray nicht nach der Anwendung in die Augen, sondern vor der Anwendung auf das Polster der Wimpernzange. So bleibt dir auch der Schwung erhalten.

MAC Full Lash Curler Wimpernzange

Und vergiss nicht: Übung macht den Meister. Auch wenn bei der ersten Anwendung nicht alles glatt läuft. Je öfter du es versuchst, desto besser wird das Ergebnis auch – Versprochen!

Außerdem ganz wichtig: Die Wimpernzange möchte ab und zu desinfiziert und gesäubert werden. Nur so kannst du sicherstellen, dass du keine Entzündung an den Augen bekommst.

4. Was sollte ich auf keinen Fall mit einer Wimpernzange machen?

Wie oben schon angesprochen: Niemals, niemals, niemals (wir können es gar nicht oft genug sagen) die Wimpernzange anwenden, wenn du deine Wimpern schon getuscht hast. Deine Wimpern können sonst abbrechen und es dauert knapp 3 Monate bis abgebrochene Wimpern wieder nachwachsen und sich wieder angleichen.

Lash Alert Cushion Curler And Mascara Wake von Eyeko

Wie ebenfalls oben angesprochen solltest du die Wimpernzange nicht zu stark mit einem Fön erhitzen, denn sonst können deine Wimpern schmelzen, an der Wimpernzange festkleben oder ausreißen. Besonders bei Wimpernzangen aus Plastik ist hier Vorsicht geboten!

Du solltest bei der Anwendung der Wimpernzange auf keinen Fall zucken. Schon das kleinste Zucken könnte dafür sorgen, dass deine Wimpern ausreißen oder abbrechen. Besonders, wenn du mit der ganzen Kraft deiner Hand an ihnen reißt, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass etwas passiert. Abrutschen ist also auch keine Option, genauso wenig wie Niesen! Löse in dem Fall sofort die Zange, wenn du einen Anflug von Niesen verspürst.

Zurück

Holo Make Up – Strahlend wie der Regenbogen!

Nächster Beitrag

Was sind die Beauty Trends im Mai?

  1. Nina

    Danke für diesen Artikel! Die Anleitung war echt super! Ich habe die ganze Zeit keine Wimpernzange verwendet, weil ich Angst hatte, mir die Wimpern abzubrechen, aber jetzt verwende ich sie tatsächlich! Die Tipps haben mir auch wirklich viel gebracht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2015 - 2019 beauty-fashion-lounge.de & Theme erstellt von Anders Norén