Wie kriege ich meine Beine sommerfit?

Da ist er, der Sommer, aber euer Körper ist noch gar nicht darauf eingestellt… Dort sprießen noch Haare am Bein, hier ist ein blauer Fleck und wieder woanders sind die Beine noch käsig weiß. Kein schöner Anblick, um genau zu sein und so solltet ihr etwas für eure langen, schönen Beine tun, damit sie ins rechte Licht gerückt werden. Was ihr tun könnt und wie das geht, verraten wir euch heute.

Blauer Fleck – Auf Wiedersehen!

Medium Concealer von Clinique

Das schöne Sommerkleid wartet im Schrank, weil ihr der Meinung seid, dass ihr es nicht tragen könnt aufgrund eines blauen Flecks? Die kleinen Biester tauchen aber auch immer auf, wenn man sie nicht gebrauchen kann! Doch keine Sorge, Abhilfe findet ihr im Make Up, das natürlich auch den blauen Fleck überschminken kann. Pflegen solltet ihr ihn natürlich auch, damit er schnell wieder verschwindet.

Was ihr dafür braucht:

  • Blaue Flecken Creme

  • Concealer

  • Body Make Up

Body Camouflage von Artdeco

Zuerst kauft ihr euch in der Apotheke eine Creme gegen blaue Flecke, die ihr unter das Make Up auftragt. Sie kühlt und sorgt dafür, dass der Fleck schneller verschwindet. Danach geht es ans Eingemachte. Ein blauer Fleck ist farblich wie ein Augenschatten, also könnt ihr auf Concealer setzen. Dieser wird großflächig auf den blauen Fleck aufgetragen und verblendet. Danach deckt ihr das Bein großflächig mit Body Make Up ein und schon ist der Fleck nicht mehr zu sehen und das Sommerkleid findet endlich seinen langersehnten Einsatz.

Schöne, braune Beine

Weiter geht es mit weißen Beinen, die im Sommer, wenn das Gesicht, die Arme und das Dekolletee schon braun sind, ein wenig albern wirken. Käsig wollt ihr schließlich nicht sein und so lohnt es sich zu Selbstbräuner zu greifen. Das braucht ihr dafür:

  • Bein- Make Up

oder

  • Selbstbräuner

Creme Peeling von Nivea

Wer nur schnell für einen Tag braune Beine braucht, etwa weil ihr auf einer Hochzeit ein Cocktailkleid tragt, kann auf Bein Make Up zurückgreifen. Es wird einfach aufgepudert, etwa wie ein Glow Puder im Gesicht, und schon habt ihr braune Beine, von denen Andere nur träumen können. In die Nähe von Wasser solltet ihr dabei natürlich nicht kommen, sonst wäscht es sich wieder ab.

More Than Self Tanning von Artemis

Wer etwas Dauerhaftes möchte, greift zu Selbstbräuner. Dieser wird großflächig nach einem Peeling auf das gesamte Bein aufgetragen und muss, laut Anleitung, einwirken. Danach geht ihr duschen, wascht die überflüssige Farbe ab und schon habt ihr braune Beine.

Tschüss, Stoppeln!

Nichts ist wohl nerviger als stoppelige Bein im Sommer. Da habt ihr euch vor 4 Wochen schon an den Epilierer herangetraut und werden damit nun mit stoppeligen Beinen belohnt. Schön ist das nicht und so hilft nur eines: Rasieren. Doch wie rasiert man eigentlich richtig, sodass man auch das letzte Haar noch erwischt und sich nicht am nächsten Tag schon wieder ärgert?

Swirl Rasierer von Gillette Venus

Was ihr braucht:

  • Peeling

  • Peelinghandschuh

  • Rasierschaum

  • Rasierer

  • Körperöl

Peeling Handschuh von Ottoman

Ganz einfach: Vor dem Rasieren macht ihr ein Peeling, damit sich auch das letzte Haar aufstellt. Am besten zieht ihr dafür einen Peelinghandschuh an, um das Peeling gut verteilen zu können. Nachdem das Peeling wieder abgewaschen wurde, greift ihr zum Rasierschaum, trag ihn großzügig auf und lasst ihn einwirken. Nach ca. einer Minute könnt ihr dann mit dem Rasieren anfangen. Rasiert wird gegen die Wuchsrichtung, sodass die Haare wirklich kurz abgeschnitten werden. Anschließend abwaschen und Körperöl auftragen, sodass eure Beine einen sanften Glow bekommen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.