Schlafanzüge & Nachthemden

nachthemd-schwarz-beateuhse
Schwarzes Negligé mit Spitzen- Einsatz

Jetzt, wo die Tage wieder kürzer und die Nächte länger werden, kuschelt sich jeder ein wenig mehr ein. Behaglichkeit und Wärme sind nun das, was zählt und öfter einmal bleibt ihr mit Freunden oder dem Liebsten zu Hause, um einfach nur ein wenig Fernsehen zu gucken und euch ein zu kuscheln. Nachthemden und Schlafanzüge haben jetzt Hochsaison und sorgen für ein rundum kuscheliges Wohlgefühl, das euch innehalten lässt und euch auf das besinnen lässt, was nun wichtig ist: Schöne Stunden zu zweit, mit der Familie und Gemütlichkeit.

pyjama-nachtblau-roesch
Dunkelblauer Satin- Pyjama von Rösch

Schlafanzug – Bequem & kuschelig

schlafnzug-rot-roesch
Roter, kurzärmeliger Sommer- Schlafanzug

Besonders kuschelig und gemütlich wird es mit Schlafanzügen, die aus warmen Materialien hergestellt wurden. Flanell ist ein Material, auf das ihr besonders im Winter setzen könnt, denn es flauschig und hält auch bei Minusgraden die Wärme konstant. In Zusammenhang mit selbstgestrickten, dicken Socken hat noch jede Frostbeule dem Winter gestrotzt. Schlafanzüge kommen derzeit gern in Pyjama- Form daher. Mittig ist meist eine Knopfleiste, es gibt eine aufgesetzte Tasche und manchmal sogar ein Bein und Armabschlüssen ein kleines Bündchen, das verhindert, dass der schlafanzug-zebra-roeschSchlafanzug hoch rutschen kann und es so kalte Stellen am Körper gibt. Besonders beliebt sind Pyjamas mit Mustern. Karomuster, Streifen, Punkte, aber auch zweifarbige Modelle sind in. Gern wird mit Paspeln als Highlight verarbeitet, mit bunten Bündchen als Hingucker oder einem kleinen Kragen als Blickpunkt. Bei Männern und Frauen fallen die Modelle meist gleich aus und unterscheiden sich nur in den gewählten Farben. So könnt ihr mit eurem Schatz, wenn ihr wollt, auch im Partnerlook auf dem Sofa sitzen.

nachthemd-blumen-boden
Nachthemd mit Blümchen- Allover- Print von Boden

Nachthemd – bewegungsfrei & lässig

nachthemd-blumen-peterhahn
Elegantes, weißes, langes Nachthemd mit roten Blumen am Saum

Wer lieber mehr Bewegungsfreiheit hätte, greift zu einem Nachthemd. Männer und Frauen übrigens gleichermaßen, denn ein Nachthemd wurde früher als erstes für Männer geschaffen. Irgendwann wurde das kleidähnliche Nachthemd den Herren aber zu feminin und so stiegen sie auf die Variante mit Hose und Shirt in Form von Schlafanzügen um. Die Nachthemden, die ihr geläufig als Nachthemd kennt, sind T-Shirt- Nachthemden. Sie sind breit, bequem, habe meist kurze oder lange Ärmel und enden bei einer drei Viertel Länge unter dem Knie. Sie sind lässig, locker und gemütlich. Gern kommen sie auch mit verschiedenen Sprüchen oder witzigen Prints daher.

nachthemd-punkte-s-oliver
Rosafarbenes, armelloses Nachthemd mit weißen Punkten von S.Oliver

Negligé – sexy & verführerisch

nachthemd-blau-beateuhse
Blaues Babydoll mit weißer Spitze & Schleife

Natürlich gibt es aber auch Nachtwäsche, die sexy und sinnlich ist. Flanell wird gegen Spitze, Seide uns Satin eingetauscht. Die Nachthemden werden kürzer und zeigen mehr Haut. Diese Form von Nachtwäsche soll vor allem eines: Verführen. Sie heißt nun nicht mehr Nachthemd, sondern Babydoll, Negligé oder Slip Dress. Farblich dreht sich alles um schwarz, rot blau. Sexy soll es sein und so kommt viel Spitze zum Einsatz, sodass das Kleidchen an sich schon gern einmal durchsichtig ausfällt. Volants, Schleifchen und Rüschen schleichen sich dazu und machen den Look noch unwiderstehlicher. Natürlich gibt es diese Form der Nachthemden auch aus Baumwolle. Dann wird der Look ein bisschen bequemer, aber nicht weniger sexy.

nachthemd-rosa-schwarz-beateuhsenachthemd-baseball-bodennachthemd-blau-peterhahn

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.