|

Auszeit für euch – Ab in die Badewanne!

chai latte badezusatzIm Herbst zieht das Leben manchmal schneller an einem vorbei, als einem lieb ist und so braucht ihr ab und zu unbedingt eine Auszeit. Die nehmt ihr am besten in der Badewanne, um so richtig schön abschalten zu können. Was ihr alles an eurem kleinen Wellnesstag machen könnt, verraten wir euch heute und versprochen: Danach fühlt ihr euch pudelwohl! Noch ein Extratipp: Wer ein Buch, Hörbuch oder Musik mit in die Badewanne nimmt, entspannt schneller, weil das Gedanken- Karussell gar nicht erst beginnen kann.

peeling manicure

In der Badewanne gilt es einfach abzutauchen. Ein warmes Bad entspannt die ganze Muskulatur und ist nicht nur nach dem Sport eine gute Sache.lavendel badezusatzWer schlechte Laune hat, taucht einfach für eine halbe Stunde ab und ist danach garantiert wieder besser drauf. Die Wassertemperatur sollte maximal 38 Grad haben, denn da fühlt sich der Körper am wohlsten und die Haut trocknet nicht so schnell aus. Badezusätze gibt es in vielen verschiedenen Formen. Ob ihr nun auf Badeöl, Badeschaum oder färbende Badezusätze setzt, ist euch überlassen. Badekonfetti bringt richtig Spaß und Badekugeln sprudeln schön und duften hervorragend. Bei trockener haut empfiehlt es sich, auf Badeöl zu setzen, um die Haut vor dem Austrocknen zu schützen. peel und maskeNach einer halben Stunde sollte aber Schluss sein, denn dann kann die Haut keine Stoffe mehr aus dem Wasser aufnehmen und wird schrumpelig, weil der natürliche Feuchtigkeitsmantel angegriffen wird. Im Anschluss solltet ihr euch sanft abtupfen und nicht abrubbeln, damit eure Haut die Pflegestoffe, die sie aufgenommen hat, nicht gleich wieder abgibt. Danach gilt es bequeme Kleidung anzuziehen oder gemütlich in einen Bademantel zu steigen.

schokolade badezusatz

Während ihr in der Badewanne sitzt, könnt ihr auch ein Verwöhnprogramm für eure Haut starten. Ein Peeling wirkt wahre Wunder und ist ein Feinschliff für die Haut. Es gibt Produkte für Körper und Gesicht. peeling gesichtPeelings fördern die Durchblutung und entfernen sanft abgestorbene Hautschuppen. Die Haut sieht danach schnell rosig aus. Gestresste Haut erhält so einen richtigen Energieschub. Zudem könnt ihr auch gleich noch eine Pediküre und eine Maniküre machen. Trockene Stellen und Risse kriegt ihr schnell in den Griff. Nachdem eure Haut an Fuß und Fingernägeln ein wenig eingeweicht ist, könnt ihr sanft Fuß und Fingernägel schneiden und anschließend die Nagelhaut mit einem Holzstäbchen zurückschieben.

rasierer

Zu guter Letzt solltet ihr eure Haut noch mit ausreichend Creme verwöhnen. Besonders die manikürten Fingernägel und nagelfeilepedikürten Fußnägel brauchen nun Pflege. Eine fetthaltige Creme ist genau das Richtige, um im Herbst ausreichend zu schützen. Für den Körper gilt das Gleiche: Fetthaltige Cremes schützen nun die Haut und halten die natürliche Fettschicht aufrecht. Hier gilt der Leitsatz „Vorsicht ist besser als Nachsicht“, also lieber einmal mehr eincremen, als dass ihr trockene, schuppige Haut bekommt.

nagellackpeeling

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.