|

Eine klare Sache – Die tägliche Gesichtsreinigung

tuchDas Gesicht braucht eine Reinigung – und das am besten jeden Tag. Ihr solltet keinen Tag auslassen, denn das schlägt sich in der Qualität eurer Gesichtshaut nieder. Jeder möchte schließlich schöne Haut haben und deswegen zeigen wir euch heute 5 verschiedene Lösungen, mit denen ihr euer Gesicht schnell und effektiv reinigen könnt. Es muss nicht immer das teure Gel sein, das es zu kaufen gibt, es reichen manchmal auch einfache Reinigungstücher. Vorhang auf für eine reine Haut und die tägliche Gesichtsreinigung.

ölNoch ein Hinweis: Wichtig ist natürlich, dass ihr wisst welcher Hauttyp ihr seid. Es wird meist unterschieden in trockene Haut, fettige Haut, zu Rötungen neigende Haut, sensible Haut und noch einigen mehr. Um zu wissen, welcher Hauttyp ihr seid, solltet ihr zum Hautarzt gehen, denn dann könnt ihr Produkte kaufen, die wirklich auf euren Hauttypen abgestimmt sind.

Nun kommen wir aber erst einmal zu Waschgels, Waschcremen und Co. Je nach Hauttyp haben die Waschgels eine andere Konsistenz. Bei allen ist aber gleich, dass ihr euer Gesicht erst befeuchten müsst und danach das Gel auftragt. Im Anschluss spült ihr es nach kurzer Massage wieder ab. So werden alle trocknen Hautschüppchen entfernt und euer Teint ist wieder strahlend. milchUnreine und fettige Haut freut sich über antibakterielle Wirkstoffe und trockene Haut über reichhaltige Waschcremes. Die Cremes sind so konzipiert, dass ihr sie jeden Tag morgens uns abends anwenden könnt und sie eure Haut nicht austrocknen.

Weiter geht es mit einer schnelleren Alternative. Die Rede ist von Reinigungsmilch– oder -lotionen, die als die sanften Saubermacher für trockene und sensible Haut gelten. Sie werden folgendermaßen angewendet: oceanwellDie Produkte, egal ob Milch oder Lotion, werden auf die trockene Haut aufgetragen und einmassiert. Danach werden sie mit einem Wattepad abgenommen. Wasser kommt dabei nicht zum Einsatz und so eignen sich Reinigungsmilch und -lotion auch für morgens auf dem Festival. Diese Art der Reinigung wird aber nur einmal am Tag – am besten abends – angewendet, damit die Haut noch richtig durchatmen kann.

Nun kommen wir zur wohl schnellsten Variante: Den Reinigungstüchern. Sie bestehen, wie der Name schon sagt, aus einem Tuch, das in einer speziellen Pflegeformel getränkt ist. Die Anwendung ist denkbar einfach: weledaTuch aus der Packung nehmen, über das Gesicht fahren – fertig. Für den Sport und auf Festivals ein ebenfalls gern gesehener Gast, der mit hautberuhigenden Wirkstoffen und pflegenden Substanzen überzeugt. Besonders am Morgen eine richtige Wohltat.

Zu guter Letzt kommen wir zum Reinigungsöl, das besonders Make Up nach einer durchgefeierten Nacht sehr gut entfernt. Für die Anwendung gebt ihr eine kleine Menge Öl auf die Haut, vermischt es ein wenig mit Wasser und massiert es in die Haut ein. Danach wird beides zusammen einfach abgewaschen und schon kann eure Haut wieder durchatmen. Reinigungsöl ist für fettige Haut besonders geeignet und wer Angst vor Pickelchen auf Grund des Öls hat, dem sei gesagt: Fett bindet Fett und so kann gar keine Hautunreinheit entstehen.

Hier noch ein paar Reinigungsprodukte für euch:

blottinglotion

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.